1
2
3
4
5
6
7

2. Jugendforum durch viel Gruppenarbeit erfolgreich

05.06.2016

Nur mit DIR sind wir ein WIR – Dieser schöne Satz wurde von unserer Kreisjugendsprecherin Lilly am Jugendforumswochenende 04.-05.06.2016 formuliert, denn da tagte unser Kreisjugendforum zum zweiten Mal in diesem Jahr. Wir waren diesmal zu Gast in Zeuthen - genauer gesagt im Feuerwehrgerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Zeuthen Löschzug Miersdorf. Insgesamt nahmen 22 Jugendliche an unserem sommerlichen Wochenende teil.

Zu Beginn bekamen wir Besuch von zwei jungen Männern, die uns im Rahmen des Projektes „Demokratie leben“ ihr geplantes Jugendevent vorstellten. Insgesamt dauerte die Präsentation 30 Minuten und abschließend bekamen die Jugendlichen des Jugendforums die Möglichkeit noch offene Fragen zu stellen, die sehr gut beantwortet wurden. Wir verabschiedeten die beiden jungen Männer und es wurde sich anschließend ins Grüne zur Beratung zurückgezogen.

Unter der Leitung der beiden Jugendsprecher Moritz Mock und Lillian Welfle hatte jeder der 22 Teilnehmer die Möglichkeit seine Meinung zu dem Projekt zu äußern und mit den anderen Jugendlichen in die Diskussion zu gehen. Nach Abschluss der Wortmeldungen hatten sich alle einstimmig geeinigt über den Antrag in einer offenen Wahl mit Handzeichen zu entscheiden.

Anschließend widmeten wir uns unseren zwei Tagesthemen. Zum einen „Planung eines Jugendfeuerwehrballs“ und zum anderen „Designe zwei Roll-ups für das JuFo“. Nachdem sich die Gruppen gefunden hatten, ging es in die Erarbeitungsphase. Um uns bei den sommerlichen Temperatueren etwas abzukühlen, besuchten wir am Nachmittag den Miersdorfer See. Wieder fit und abgekühlt bereiteten wir gemeinsam unseren Grillabend vor, wo sich alle Teilnehmer besser kennen lernen konnten.

Nach der abendlichen Stärkung stellte jede Gruppe ihre erarbeiteten Ergebnisse in Form von Plakaten vor, welche von den einzelnen Gruppen sehr gut und detailliert vorbereitet waren.

Sonntagvormittag hatte sich das Team „Ohne Blaulicht“ vom Landesfeuerwehrverband Brandenburg angekündigt. Gemeinsam mit Thomas Weidlich und Ingo Bröcker-Wätzel widmeten wir uns dem Thema „Asyl und Flucht“, wobei sich sehr interessante Diskussionen und Gespräche entwickelten. Im Rahmen dieses Themas führten wir die „Grüppchenbildung“ fort und bekamen so tolle Ergebnisse. Die drei gebildeten Teams beschäftigten sich mit den Fragestellungen „Wo liegt eigentlich das Problem?“; „Wie fühlen sich die Flüchtlinge bei uns?“ und „Informationen nach außen bringen!“, welche sie abschließend allen vorstellten.

Mit einer Feedbackrunde und vielen positiven Eindrücken beendeten wir unser 2. Jugendforum. Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich beim Löschzug Miersdorf bedanken, dass wir in eurer Wache zu Gast sein und eure Räumlichkeiten nutzen durften.

Gruppenarbeit beim Kreisjugendforum erfolgreich
Gruppenarbeit beim Kreisjugendforum erfolgreich

Diese Seite teilen: