1
2
3
4
5
6
7

Verletzte Kinder: Was tun?

14.10.2017

Rettungskette, Atemwegserkrankungen, Diabetes, Krämpfe, Unterkühlung, Verschlucken, Insektenstiche, Bewusstlosigkeit, Vergiftungen, Verbrennungen und so vieles mehr das einem Kind passieren kann.

Erste Hilfe am Kind

All diese Themen behandelten 27 Kinderfeuerwehrbetreuer und Jugendwarte am Samstag, den 14.10.2017 in Golßen im Seminar "Erste Hilfe am Kind". Das Seminar wurde vom Fachbereich Kinderfeuerwehr organisiert und von Axel Jilek von der Johanniter-Unfall-Hilfe Regionalverband Südbrandenburg e.V. durchgeführt. Axel, selbst Stadtjugendwart in Mittenwalde, der ist seit vielen Jahren im Rettungsdienst des Landkreises Dahme-Spreewald tätig und berichtete so von spannenden und erschreckenden Fälle von verunfallten Kindern. Nicht nur ein Mal war im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Golßen kein Ton mehr zu hören und auf so manchem Arm Gänsehaut zu entdecken. Grund genug die richtige Beatmung, eine richtge Herz-Druck-Massage und den Umgang mit dem Defibrilator zu üben.

Erste Hilfe am Kind

Am Nachmittag besuchten die Kinder der Kidsfeuerwehr Golßen das Seminar. Mit ihnen zusammen konnten stabile Seitenlage, verschiedenste Verbände und die Erstversorgung von Knochenbrüche geübt werden. Die Kinder trugen ihre "Verletzungen" und ihr erlerntes Wissen mit stolz nach Hause. Einige Eltern berichteten am Abend, dass sie als Übrungsobjekt zur Verfügung stehen mussten.

"Wir hatten bisher Glück, dass unseren Kinder nichts passiert ist. Sollte nun einmal ein Unfall geschehen, fühle ich mich gut auf die Situation vorbereitet", sagt Franziska Haberland im Anschluss.

"Dieses Seminar war für mich nicht nur als Betreuerin einer Kinderfeuerwehr wichtig, sondern auch als Mutter sehr interessant und aufschlussreich", berichtet die Fachbereichsleiterin Stefanie Brost der Kreisjugendfeuerwehrleitung.

Vielen Dank an alle Teilnehmer sowie der Johanniter-Unfall-Hilfe für ihre Unterstützung und Durchführung dieses Seminars.

Erste Hilfe am Kind

Kontakt

Geschäftsführer
Mathias Liebe

Mobiltelefon:
+49 172 1737066

Fax:
+49 3222 2132531

info@kfv-lds.de

Newsletter

E-Mail:*

Vorname:*

Nachname:*

Geschlecht:*
  männlich    weiblich

Diese Seite teilen: