1
2
3
4

Fit und gesund im Einsatz

Fitteste Feuerwehrfrau und fittester Feuerwehrmann gesucht !

Shuttle-Run-Test des Kreisfeuerwehrverbandes Dahme-Spreewald e.V.

"Wir wollen eine Challenge unter allen Feuerwehrkameraden/-innen im LDS durchführen, um den fittesten Feuerwehrmann und die fitteste Feuerwehrfrau am Ende im Trainingszentrum des Feuerwehr- und Breitensportes in Langengrassau zu ermitteln. Denn Aufgeben ist keine Option."

Zitat: Haiko Reiche (FA Leiter Gesundheit, Sport und Fitness im KFV LDS e.V.)

Was ist der Shuttle - Run - Test ?

Auf einer Distanz von 20 Metern laufen die Teilnehmer jeweils vom einen zum anderen Markierungspunkt. Der Startpunk des Laufes wird durch einen "Piepton" und die Levelangabe festgelegt. Je höher das Level wird, desto kürzer werden die Ruhepausen. 

Was wollen wir mit dem Shuttle - Run - Test erreichen?

Feuerwehreinsätze sind körperliche Kraftakte für jede Feuerwehrfrau und jeden Feuerwehrmann. Es gibt immer wieder Situationen im Einsatz- und Übungsgeschehen, in denen der Körper an die Grenzen seiner Leistungsfähigkeit geführt wird. Somit ist es für jede Kameradin und jeden Kameraden wichtig, eine angemessene körperliche Fitness zu haben.

Material und Aufbau zum Shuttle - Run - Test

1. Es werden zwei Linien mit Hütchen markiert, die Linien sind 20 Meter voneinander entfernt. Vor den Linien befindet sich jeweils eine 2 Meter breite Toleranzzone. Wir empfehlen, diese mit Bodenmarkierungen darzustellen um späteren Diskussionen vorzubeugen.

2. Jetzt können wir auch schon mit dem Shuttle-Run starten. Der Lauf erfolgt in Intervallen, die Geschwindigkeit wird dabei ständig erhöht. Bei jedem Tonsignal sollen die Läufer am anderen Ende der 20 Meter Bahn ankommen. 

3. Erreicht der Läufer die Endlinie bevor das Signal ertönt, wartet er dort und darf erst nach dem Ton weiterlaufen.

4. Ist der Läufer beim Signalton noch nicht an der Endlinie angekommen, muss er bis zur Endlinie weiterlaufen und darf erst dann die Richtung wechseln. Sein Tempo muss er dann erhöhen, um auf der nächsten Bahn wieder pünktlich zu sein.

5. Die Rechtecke am Ende der Bahnen dienen zur Orientierung, damit nicht diskutiert wird. Ist der Läufer 3x beim akustischen Signal nicht im Rechteck, ist der Lauf beendet

6. Der Lauf ist ebenfalls beendet, wenn der Läufer aufgibt.

7. Als Testergebnis werden das erreichte Level und die Anzahl der gelaufenen Bahnen im Level festgehalten.

Quelle: Soccerdrills

Shuttle Run Test

Wie erfolgt das Ranking?

Schritt 1:

Findet in Eurer eigenen Ortsfeuerwehr die besten 3 Shuttle Run Läufer und Läuferrinnen. Diese qualifizieren sich dann für die Challange in der eigenen Kommune.  Schickt uns die Namen einfach per E-Mai an: geschaefststelle@kfv-lds.de

Schritt 2:

Der Kreisfeuerwehrverband LDS e.V. organisiert einen  gemeinsamen Termin zur Durchführungen der Challange in der Kommune. Die Auswertung erfolgt ebenfalls über den Kreisfeuerwehrverband LDS e.V.. Die daraus ermittelten besten 3 Shuttle Run Läufer und Läuferrinnen qualifizieren sich für das Finale auf dem Trainingszentrum für den Feuerwehr- & Breitensport in Langengrassau.

Schritt 3: 

Der Kreisfeuerwehrverband LDS e.V. organisiert und führt das Finale auf dem Trainingszentrum für den Feuerwehr- & Breitensport in Langengrassau durch. 

Diese Seite teilen: